News-Detail

Die Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Dillenburg gewinnt die ersten Premium-Partner für neues Konzept

Geschrieben am 16.12.2016

Am 09. November stellte die Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Dillenburg im Gutshof in Herborn vor über 60 Besuchern das neue Premium-Partner-Konzept vor. Mit diesem Schritt trägt die Innung der immer wichtiger werdenden Digitalisierung Rechnung und stellt die Weichen für eine erfolgreiche digitale Zukunft.

Das Programm sieht langfristig den Aufbau eines Informationsportals für Verbraucher zu relevanten Themen aus den Bereichen Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik vor. Kurzfristig wird das Konzept auf der Internetseite der Innung umgesetzt. Auf dieser finden potentielle Kunden und interessierte Besucher Antworten auf etwaige Fragen zu verschiedensten Themen und Informationen rund um die Arbeit der Mitgliedsbetriebe der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Dillenburg. Dieses Vorhaben wird über sogenannte Themenseiten realisiert, auf denen relevante Fragestellungen und Zusammenhänge erörtert werden. Hilfreiche Tipps und praktikable Hinweise sowie ein Verweis auf den Fachmann vor Ort runden die Themenseiten ab. Der Verbraucher wird auf diese Weise umfassend zu speziellen Themen informiert und zielgerichtet zum lokalen Unternehmen navigiert. 

 Die Premium-Partner der Innung nutzen diesen Auftritt, um Ihre Präsenz sowie Produkte und Leistungen auf einer sog. Brand Page zu zeigen. Auf diese Weise wird dem Kunden ein direkter Lösungsvorschlag für ein konkretes Problem angeboten. Er kann sich über die Produkte der Premium-Partner informieren und erhält die Möglichkeit zu einer direkten Interaktion mit den Unternehmen oder deren Vertriebspartnern, Distributoren und Fachbetrieben.

Die Premium-Partner wiederum generieren über diesen Weg direkt einen Mehrumsatz, der die Investition  nach kurzer Zeit refinanziert.

Das Konzept der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Dillenburg ist eine klassische Win-win-Situation für alle Beteiligten. Der Verbraucher bekommt zeitnah alle benötigten Informationen zu einem Thema und kann sich an der gleichen Stelle konkrete Lösungsvorschläge einholen, sei es auf der Themenseite oder auf der Brand Page der Premium-Partner. Die Mitgliedsunternehmen der Innung profitieren ebenfalls, denn der lokale Betrieb wird schließlich für die fachgerechte Installation der Produkte der Premium-Partner benötigt.

Die Innung konnte inzwischen die ersten beiden Unternehmen überzeugen und für das Premium-Partner-Konzept gewinnen. Es handelt sich hierbei um Ideal Standard, den renommierten Hersteller für Keramikprodukte, Acrylwannen und Armaturen, und Balzer + Nassauer, einen traditionsreichen Großhändler im Lahn - Dillkreis. Gemeinsam mit Frank Kauferstein, dem Obermeister der Innung, trafen sich am 07.12.2016 Vertreter der beiden Firmen und besiegelten die Zusammenarbeit. 

Dies ist ein erster großer Erfolg im wichtigen Prozess der Digitalisierung und ein Zeichen, dass der eingeschlagene Weg richtig ist. Die beiden Firmen sind Vorreiter für die enge Zusammenarbeit zwischen den organisierten Handwerksbetrieben und deren Zulieferern. Das Vorstands-Team um Obermeister Frank Kauferstein ist auf jeden Fall davon überzeugt, dass dies erst der Anfang ist.

Es sollen noch viele weitere Unternehmen folgen, denn nur gemeinsam kann die Branche die Herausforderungen des digitalen Fortschritts  erfolgreich meistern u. dem Fachkräftemangel  entgegenwirken.