Login für Mitgliedsbetriebe
Weiterbildung

Weiterbildung

Berufswahl getroffen, aber noch nicht am Ziel?

Auflistung / Beschreibung der einzelnen Weiterbildungsmöglichkeiten

Meister

Als ausgebildeter Anlagenmechaniker hat man die Möglichkeit, eine Meisterprüfung abzulegen. Du bist dann berechtigt, selber Azubis auszubilden und dich selbstständig zu machen.

Techniker

Bisher war die Meisterprüfung für einen Gesellen die einzige Aufstiegsmöglichkeit. Nun bietet die Position des Kundendiensttechnikers eine neue berufliche Perspektive.

Die Grobstruktur des modularen Aufbaus gliedert sich wie folgt:

  1. Allgemeine technische Kenntnisse
  2. Spezielle technische Kenntnisse
    1. Gerätetechnik (Praxis)
    2. Anlagentechnik
  3. Betriebswirtschaft
    1. Praktische Übungen
    2. Schriftliche Tests nach Block I, II (2.2 Anlagentechnik) und III inkl. Arbeitsproben (2.1).

Bachelor (Studium)

HK-Meister mit Weiterbildungs-Absichten erhalten demnächst die Möglichkeit, ein Bachelor-Studium zu absolvieren. Der Studiengang mit dem Namen „Hygiene-, Energie- und Anlagentechnik im Gebäude“ soll sich an Fachkräfte aus dem Bereich Klima, Sanitär und Heizung richten. Inhaltlich wird es vornehmlich um eine Weiterqualifizierung in Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaftswissenschaften, Architektur und anderen SHK-Themengebieten gehen.

Master (Aufbau-Studium)

Um den Master machen zu können, muss der Bachelor als vorhergehendes erfolgreich abgeschlossenes Studium vorhanden sein. Der Master baut auf dem Bachelor auf.

Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Dillenburg
Geschäftsstelle bei der Kreishandwerkerschaft Lahn-Dill

Seibertstraße 4
35576 Wetzlar
Tel.: 06441 425 67
Fax: 06441 465 42

Standort Dillenburg:
Rolfesstraße 1b
35683 Dillenburg
Tel.: 06441 44 90 657
Fax: 06441 44 90 658

E-Mail: info(at)kh-lahn-dill.de

Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr
nachmittags bis 16.30 Uhr
(nach Vereinbarung außer Freitags)